wmdedgt 6/2017

This entry is outside the norm because it is written in my native tongue, german. It is a “What Do You Do The Whole Day?” post that is written for the fifth of every month.

Frau Brüllen fragt was wir am fünften des Monats so treiben, und hier ist meine Antwort.

Die Frau hatte darauf vergessen ihren Wecker abzuschalten; ich allerdings auch. Zum Glück waren wir Beide geistig präsent genug um nicht dem Reflex den Tag um Fünf zu starten nachzugeben und drehen uns zum weiterschlafen um. Die Frau hält bis sieben Uhr durch, ich schaffe es bis halb acht; allerdings mit Unterbrechungen.

Die Frau nutzt die Zeit und fertigt einen Polsterbezug für den runden Geburtstag ihrer Stief-Oma. Wir Frühstücken miteinander. Währenddessen beginne ich damit den Sammelband mit den Nachdrucken der Nachdrucke der Star Wars Newspaper Comics von Dark Horse zu lesen. Die Frau hatte sich “Oz the Great and Powerful” aufgedreht. Wir unterhalten uns über die Rallye bei welcher ihr Bruder/mein Schwager im kommenden Monat teilnehmen wird; genauer gesagt darüber welche Dachgallerie wohl die optimale für sein Geländefahrzeug ist, die wird nämlich sein Geburtstagsgeschenk von uns an ihn. Außerdem wundern wie uns wie Sam Raimi das Oz Prequel produzieren konnte und wieso man immer noch Ungustl Franco nachrennt.

Nach dem Frühstück putzen wir uns die Zähne und holen das Duschen nach (wir waren gestern beide faul). Die Frau ist so nett und massiert mir meine linke Schulter. Es ist wohl wieder soweit einen Experten dafür aufzusuchen.

Die Frau machte sich mittags zu einem Familientreffen auf, ich habe mich im Vorfeld bereits entschuldigen lassen. Nach den letzten beiden Wochen brauchte ich einen Tag fern anderer Menschen um ein wenig zu regenerieren.
Ich schaltete Star Trek: The Next Generation ein und setzte mich ans Tagebuch.

Die Frau kam am frühen Nachmittag wieder zurück. Wir haben zusammen gegessen und kuschelten uns danach auf der Couch zusammen.
Star Trek lief währenddessen immer noch. Wir haben im Gespräch über eine der Episoden festgestellt, das wir wohl mit Warp-Geschwindigkeit aus dem aktiven Dienst bei der Sternenflotte fliegen würden, da wir die oberste Direktive bei jeder technologisch unterentwickelten Kultur ignorieren würden um blauäugig Replikatoren zu verteilen als gäbe es kein Morgen; wohlwissend das sich die Beschenkten wohl alsbald einen Paradigmenwechsel durch gegenseitig lebensgefährlich verletzendem Verhalten herbeiführen würden.

Währenddessen hat eine Bekannte um moralische Assistenz von der Frau gebeten. Die Beiden vereinbarten ein Treffen am frühen Abend.
Bis dahin haben wir nach T-Shirt Schnitten für unsere Nichten gesucht und eine Liste mit den zu erledigenden Dingen für morgen geschrieben.

Nachdem die Frau zum zweiten Mal ausgerückt war, setzte ich mich an den Rechner um eine streaming Möglichkeit für den Podcast den ich co-Moderiere auszuprobieren. Überraschenderweise hatte der Testaufbau kein einziges unvorhergesehenes Problem verursacht und ich konnte meinem co-Moderator einen positiven Bericht senden.
Die gesparte Zeit habe ich für das abarbeiten des Comic-Stapels genutzt.
Nachdem der wieder auf eine erträgliche Höhe geschrumpft war (und ich meiner Meinung zu Jeff Lemire’s Moon Knight run in einem Selbstgespräch Luft gemacht habe) habe ich eine Partie Deathstate beendet, die ich letzte Woche begonnen habe (endlich habe ich das Spiel mit dem Kürbiskerl durgespielt) und nachher ein paar Episoden Sketch History geschaut; das wollte ich schon lange machen weil mir die Sendung die Laune bei einem längeren Abbau bei dem vieles schief gegangen war gerettet hat und ich es durch Zufall am nächsten Tag auf Netflix gefunden hatte.

Gegen Mitternacht war die Frau wieder zurück; und nach einer zweiten Runde Zähneputzen landeten wir wieder im Bett. Sie laß noch ein paar Zeilen, ich versuchte mein japanisch ein wenig aufzubessern während ich bei Kamen Raider Ex-Aid aufholte. Wir haben es Beide nicht geschafft zehn Minuten bei der Sache zu bleiben.
Aber wir sind wir auf Nummer sicher gegangen und haben die Wecker für unseren zweiten freien Tag ausgeschalten.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s